IMG_4302.jpg

Konflikte konstruktiv betrachten

 

ImKontakt-Mediation

über mich

Anja-Daniela Kalinka: Mutter von 4 Kindern, zertifizierte Mediatorin* und staatlich anerkannte Facherzieherin für Integration mit einer Zusatzqualifikation als Traumapädagoginsowie für traumazentrierte Fachberatung

(DeGPT/Fachverband Traumapädagogik) 

* zertifizierte Jahresausbildung entsprechend den Richtlinien des Bundesverbands Mediation e.V.

 

WARUM Mediation?

Wobei unterstützt Mediation?

Konflikte in Organisationen,Teams, Familien und Partnerschaften belasten viele Beziehungen und binden oft wertvolle Ressourcen.

Durch Mediation können sich Krisen und Konflikte jedoch, zu einer wunderbaren Chance zur Verbesserung und Vertiefung von Beziehungen entwickeln. 

Die offene Kommunikation im Rahmen eines Mediationsprozesses ermöglicht es allen Beteiligten einander besser zuzuhören und einen konstruktiven Umgang mit Kritik, Meinungsverschiedenheiten, unterschiedlichen Standpunkten und den damit verbundenen Gefühlen wie z.B. Ärger, Wut, Scham und Enttäuschung zu erlernen.

 

Da die gemeinsam und eigenverantwortlich erarbeiteten Lösungen die Interessen aller Beteiligten berücksichtigen, gibt es keinen "Verlierer" oder "Schuldigen" und alle Parteien haben ein starkes Interesse daran sie mitzutragen. Die im Mediationsprozess erworbenen Fähigkeiten und Einsichten bieten, weit über den aktuellen Konflikt hinaus, vielschichtige Möglichkeiten zu lernen und Beziehungen zu vertiefen.

Mediation kann somit zur Grundlage einer nachhaltigeren Dialog- und Konfliktkultur in Ihrer Familie, Partnerschaft oder Organisation beitragen. Durch das zunehmende Vertrauen der Beteiligten in den Prozess und ineinander, steigt die Bereitschaft und die Fähigkeit Bedürfnisse und Interessen konstruktiv zu kommunizieren.

Das Verfahren der Mediation

Mediation ist ein zukunftstorientiertes und freiwilliges Verfahren der Konfliktvermittlung. Ziel des Prozesses ist es, die am Konflikt Beteiligten dabei zu unterstützen, eigenverantwortlich, im Konsens, tragfähige Lösungen zu erarbeiten und ihre Konflikt- und Kommunikationskultur weiterzuentwickeln.  Ich, als allparteiliche Mediatorin begleite die Medianten bei diesem Prozess, indem ich die Verantwortung für den Rahmen übernehme und eingreife, wenn es notwendig ist. Ich unterstützt die Medianten dabei, ihre Interessen, Wünsche, Gefühle und Bedürfnisse und die Perspektive der anderen Beteiligten wahrzunehmen, sich offen zu äußern und wertzuschätzen.

Alle Aussagen im Rahmen einer Mediation werden vertraulich behandelt und nur in Absprache mit allen Beteiligten an Dritte weitergegeben.